Willkommen bei Schools for Ghana e.V.

Der eingetragene und als gemeinnützig anerkannte Verein "Schools for Ghana e.V." unterstützt mit seiner Arbeit das Kinderhilfsprojekt CAFACAYO (Cater for African Children and Youth) Charity Organization in Ghana.

 

Angefangen hat CAFACAYO 2001 mit sieben Straßenkindern – inzwischen betreut der Verein in einem Vorort von Accra, an der Küste Ghanas, mit 15 Mitarbeitern über 90 Kinder und Jugendliche und betreibt ein eigenes Waisenhaus mit Schule und Kindergarten. CAFACAYO ist vom Bildungs- und Sozialministerium in Ghana anerkannt und zertifiziert. 


"Schools for Ghana e.V." organisiert Geld-und Sachspenden für CAFACAYO und vermittelt Patenschaften aus Deutschland, um den Kindern eine Schul-und Ausbildung zu gewährleisten. Darüber hinaus hilft das Hamburger Team bei der Strukturierung und Realisierung von neuen CAFACAYO-Projekten. Regelmäßig reist der Gründer Luwis Davis nach Ghana, um die wichtige Arbeit vor Ort sicherzustellen und neue Pläne voranzutreiben. 

 

Es gibt keine versteckten Gebühren und die Mitarbeiter unseres Vereins sind alle ehrenamtlich tätig. Bei uns können Sie sicher sein, dass Ihre Spende in dem Projekt bzw. in der Patenschaft Ihrer Wahl verbindlich ankommt.

 

Wer CAFACAYO mit einer Spende unterstützen möchte, ist herzlich willkommen! 
 

Ein "Klick" auf das Logo und Sie erhalten nähere Informationen über CAFACAYO

Rebecca, 9 Jahre alt

 

Rebecca lebt nach dem Tod ihrer Mutter und getrennt von ihren Geschwistern mittlerweile seit 4 Jahren bei Cafacayo und geht dort zur Schule. Sie möchte gerne Polizistin werden.

 

 

 

Bertha, 5 Jahre alt

 

Bertha mußte nach dem Verschwinden ihrer Mutter bis zum 2 Lebensjahr mit Ihrem drogenabhängigen Vater auf der Straße leben. Nach seinem Tod fand sie im Kindergarten von Cafacayo ein neues Zuhause. Ihr späterer Berufswunsch ist Krankenschwester.

 

Gloria, 7 Jahre alt

 

Gloria hat insgesamt 9 Geschwister und lebt mit ihrem Bruder Daniel seit einigen Jahren bei Cafacayo. Ihre alleinerzieh-ende und arbeitslose Mutter konnte ihre Kinder nicht mehr ernähren, so daß die Behörden die Kinder in verschiedene Kinderhäuser untergebracht haben. Glorias Berufswunsch ist Lehrerin.

Jetzt spenden! Das Spendenformular ist ein kostenfreier Service von betterplace.org.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schools for Ghana e.V.